rodeln
WAS IST RODELN?

Die Disziplinen

Rodeln ist eine Rennsportart, die man auf Schnee oder Eis betreibt.
Der Internationale Rennroderverband (FIL) unterscheidet zwei Arten:

rodeln_01

 

rodeln_02

 KUNSTBAHNRODELN – das ist meine sportart
  • Künstlich vereiste Bob- und Rodelbahnen
  • Kurven sind zu Steilwänden ausgebaut
  • Kurven werden schneller durchfahren
  • Seit 1964 eine olympische Disziplin
  • Höhere Tempi; bis zu 144 km/h
  • Bahnlänge: mindestens 1000 m mit 13-15 Kurven
  • Disziplinen: Einsitzer Herren, Einsitzer Damen und Doppelsitzer
  • Alterskategorien: Aktive (ab 20 Jahren), Junioren (15-20 Jahren), Jugend (11-14 Jahren), Schüler (bis 10 Jahre)
  • Je nach Altersklasse unterschiedliche Starthöhe
 Naturbahnrodeln
  • Hartschnee- oder vereiste Piste  
  • Kurven sind keine Steilwände  
  • Kein Hochfahren an der Kurvenwand  
  • Naturbahnrodel ist in seiner Bauweise nicht mit einem Kunstbahnrodel vergleichbar  
  • Keine olympische Disziplin

 

wo wird gerodelt?

Auf internationalen Bob- und Rodelbahnen rund um die Welt:

Bildschirmfoto 2015-04-30 um 00.24.07